In eigener Sache

 

Auch Freie Theologinnen heiraten bisweilen ...

 

Messkirch draußen im Kleid groesserMeist gefragte Fragen der letzten Monate: Uuuund? Macht ihr auch eine Freie Trauung? Hältst du euch die Traurede selbst?
Antwort in meinem Falle: Natürlich gibt es eine Freie Trau-Zeremonie. Und, nein, ich halte die Rede nicht selbst. Schließlich bin ich an diesem Tag die Braut und nicht die Freie Theologin im Dienst.

 

Und da sicher nicht nur „meine“ Brautpaare des Jahres 2018 neugierig sind, wie es bei uns so war, hier ein paar Einblicke:

 

Der rechtliche Teil der Trauung begann am 29. März 2018 (Gründonnerstag) um 9 Uhr im Rathaus in Messkirch. Hier wurde im Beisein unserer engsten Verwandten und Freunde unsere Ehe besiegelt. Mit dabei auch mein Kollege und Freund Markus Grünling aus Mannheim. (http://heiraten-und-mehr.de)

 

Unterschrift StandesamtChristiane Linke wurde per Unterschrift zu Christiane Konstanzer, geb. Linke.

 

Gegen 10 Uhr holte uns ein Pferdegespann am Schloss in Messkirch ab.

Kutsche innen

 

Ich wechselte meine Brautschuhe gegen Stiefel ein. Mäntel, Stola und Kuscheldecken wärmten uns von außen, Kaffee und Sekt später von innen. Zu zwölft nahmen wir Platz.

 

Markus in KutscheIn rund drei Stunden Fahrt brachten uns die Pferde ins schöne Donautal, an unseren Urlaubsort, in dem im vergangenen Jahr der Entschluss für unser Ja-Wort reifte. In Thiergarten (http://www.restaurant-gutshof-kaeppeler.de) endete dieser Teil unseres Hochzeitsfests mit einem zünftigen Mittagessen.

 

Drei Stunden Kutschfahrt … – Zeit, um auf engstem Raum und umgeben von denen, die unser Leben besonders anteilnehmend begleiten, das zu sagen, zu zeigen, zu musizieren (bzw. musizieren zu lassen) und gemeinsam zu fühlen, was an Persönlichem und Intimem bei unserer Eheschließung mitschwingt.

 

Blueten streuenMitten im Wald halten wir an und steigen aus. Unsere Gäste legen um uns herum einen Kreis aus Efeu und Blütenblättern. Wir sagen einander persönliche Worte und stecken uns die Ringe an. Meine Freundin aus Kindertagen liest ein Gedicht und spielt für uns Saxophon. Markus gibt uns einen Segenswunsch mit auf den Weg.

Efeu Blueten Kerze2Markus draussenSabine mit Buch und Saxophon

 

Wenig später setzen wir unseren Weg fort – nun mit uns als frisch vermähltem und getrautem Ehepaar.

 

Was es damit auf sich hat, dass wir als Paar auch noch an einem Baumstamm einen alten großen Bilderrahmen zerbrechen, erfahren Sie hier (https://www.freie-theologen.de/blog).

 

Haende

 

 

Danksagung

Wir haben vielen Menschen zu danken für unser unvergessliches Hochzeitsfest. Für meine weitere Arbeit war es eine sehr gute Erfahrung zu erleben, wie wohltuend es ist, engagierte mitdenkende und mitfühlende Dienstleister an der Seite zu haben. Einige unserer Dienstleister kenne ich schon länger von Hochzeitsmessen oder gemeinsam bestrittenen Hochzeitsfeiern „unserer“ Brautpaare. Es ist keinesfalls egal, wen man mit einer Aufgabe betraut.

Allen voran danken wir Markus Grünling für die Trau-Zeremonie.

Lieber Markus, wir haben alles genossen und als bereichernd empfunden, was mit der Vorbereitung der Trau-Zeremonie zusammenhing: Unser Arbeitsessen im Restaurant in Waldshut (arbeiten kann ganz schön lecker sein und Spaß machen …), deine Fragen, die uns sanft gezwungen haben, uns noch einmal über unsere Liebe und unsere Beziehung Rechenschaft abzulegen. Und dann natürlich deine Hingabe und Präsenz während der Zeremonie. Stellvertretend für uns und unsere Gäste zitiere ich meinen Schwiegervater: „Wenn ich je noch einmal in die Verlegenheit einer Eheschließung komme (Er ist glücklich verheiratet!), dann nur noch mit einer Freien Trauung – und dann am liebsten mit Markus.“ (Als seine Schwiegertochter würde ich dann nämlich gern als Gast dabei sein.)

Danken möchten wir den Goldschmieden von Die Zwei in Überlingen (http://www.die-zwei-schmuck.de) für unsere Eheringe. Liebe Frau Wiedemann, vielen Dank für Ihre geduldige Beratung. Und auch dafür, dass Sie für unsere Ehe Potential sehen, weil wir uns innerhalb einer Stunde auf ein Modell einigen konnten.

Danke sagen möchten wir auch den Mitarbeitern von Maßnahme Konstanz (https://www.massnahme.de) und Brautmoden Nikola Fischer in Überlingen ( https://www.nikolafischer.de/  ) für unsere Hochzeits-Garderobe. Danke, liebe Nikola, dass du – wie so oft – meine vagen Ideen in passende Outfits verwandelt hast.

Zweimal geht unser Dank nach Ravensburg: An Frau Lancé von Passform (https://passform-rv.de) für das passende Drunter und an das Ehepaar Harr und seine Mitarbeiter. (www.harr-shoes.com). Ohne Sie hätte uns ganz schön der Schuh gedrückt … Es geht einfach nichts über wirklich passende Schuhe!

Liebe Schwiegermutter, du hast es dir natürlich nicht nehmen lassen, mir meinen Brautstrauß zu binden (gekonnt ist gekonnt!). Einen Dank auch an deine Kolleginnen vom Blumen Peter im Einkaufs-Park „La Piazza“ in Überlingen (https://www.la-piazza.info/content/391/60/geschaefte/blumen-peter) , die sicher rege daran Anteil genommen haben.

Liebe Jenny, ich bin dir sehr dankbar, dass du deine Haarmeisterei (https://www.haarmeisterei-am-see.de ) für meine Tochter und mich schon um 5.30 Uhr geöffnet hast, damit wir schön frisiert und geschminkt pünktlich um 9 Uhr im Rathaus in Messkirch sein können. Und mir obendrein auch noch den goldrichtigen Tipp gegeben hast, mich in Sachen Erste Hilfe für meine Nägel an Sabine Güttinger ( www.facebook.com/sabine.guettinger.kosmetik  ) zu wenden. Frau Güttinger, auch wenn lange Nägel leider nichts für meinen Alltag sind – wir sehen uns wieder!

Liebes Pferdefuhrwerkunternehmen Link ( https://www.pferdefuhrbetrieb-link.de ), dass es ein Erlebnis ist, im Planwagen rund um Messkirch in den Sonnenaufgang zu fahren, hatten wir ja schon in unserem Urlaub erlebt. Dass es so berührend sein würde, noch einmal an unserem Hochzeitstag mit Ihnen ins Donautal zu fahren, hätten wir uns nicht träumen lassen. Danke für Ihre unkomplizierte Art! Danke für den heißen Kaffee und die Butterbrezeln „an Bord“. Und danke auch, dass Sie diesen schönen Platz im Wald für unsere Trau-Zeremonie gefunden haben. Sie haben gut verstanden, was für ein Ort uns für unsere persönlichen Worte vorschwebte. Und Sie scheinen rund um Messkirch jeden Baum mit Namen zu kennen! Wir sehen uns wieder auf der einen oder anderen Kutschfahrt. Versprochen!

Liebes Ehepaar Eha vom Käppeler Gutshof in Thiergarten (http://www.restaurant-gutshof-kaeppeler.de) , uns hat es allen prima geschmeckt. Sie können ganz sicher sein, dass wir noch öfter bei Ihnen einkehren werden. Thiergarten ist von Salem nicht so weit weg. Außerdem haben wir noch nicht alle Ihrer vorzüglichen Eisbecher probiert. Und wo sollten wir an unserem Hochzeitstag essen gehen – wenn nicht bei Ihnen?

Last but not least geht mein Dank an Volker Epting (https://www.thelake-webservice.de), der wie immer zuverlässig und schnell technisch umsetzt, was ich ausdrücken möchte. Und der zeitnah im Hintergrund dafür gesorgt hat und noch sorgt, dass ich als Christiane Konstanzer (und nicht mehr Linke) nach unserer Flitterwoche wie gewohnt weiterarbeiten kann und im Internet gefunden werde.

Alle Fotos: Karsten Kiehlmann